GHV Nordheide e.V. - Geschäftsstelle: Am Harburger Wege 6 - 21266 Jesteburg - Tel.: 04183/775642
Turnierberichte
 
Smilla goes A3!
 
Nachdem das Jahr 2018 mehr durch Verletzungen des Hundes als durch
sportliche Erfolge geprägt war, brauchte Smilla doch länger um die notwendigen
5 Qualifikationen für den Aufstieg in die A3 zu sammeln. Aber Anfang März 19 fiel
endlich die 4. Quali und damit wurde es spannend. Der nächste Lauf konnte der
entscheidende sein. Allerdings entschied sich Smilla beim nächsten Lauf erst mal
für ein gepflegtes DISS. Wir wollten ja nicht gleich übertreiben. Über Ostern ging
es dann ins HAW nach Lübbecke zur Westphalia open Vol.1. Unser persönliches
Ziel am Wochenende war: eine Clear-Round-Schleife. Mehr wollte ich gar nicht.
Das klappte dann auch sofort am Samstag im ersten A-Lauf. Allerdings hatten wir
drei Hürden vor Schluss eine kurze Irritation, die leider Zeit kostete. Leider die
Zeit, die wir gebraucht hätten ... es wurde zwar V0 aber Platz 4 und damit die
goldene Ananas und keine Quali. Platz 3 um 2 Hundertstel verpasst. Schade, aber
Wochenendziel erreicht! Die folgenden A-Läufe waren nix für Smilla und mich. Mal
war ich zu langsam, mal Mucki zu schnell, auf jeden Fall nicht fehlerfrei. Aber
Smilla hatte noch was in Petto: Am Sonntag läuft sie in einem schweren Jumping
auf Platz 2 ... und qualifiziert sich damit für das Finale. IRRE! Also durften wir
auch noch 245m Finalparcours „fliegen“. Da standen zwar hinterher eine VW und
ein Zonenfehler auf dem Papier, aber egal, Spaß hats gemacht.
Drei Wochen später ging das Projekt A3 weiter. Drei Tage Hattstedt waren
angesagt. Eine Woche vorher war ich noch von der Warteliste nachgerutscht und
hatte sogar einen Tag Urlaub bekommen, so dass wir schon am Freitag starten
konnten. Und diesmal passte alles. Smilla flog über den Parcours, ignorierte
Verleitungen, ließ Stangen liegen und stand auf der Zone des Stegs! V0 im A-
Lauf! Nun hieß es warten! Wieviele waren V0, reicht die Zeit, alles, nur bitte nicht
wieder die Ananas! Es wurde Platz 2! Es war geschafft – wir durften noch nach
der Siegerehrung ummelden und am Samstag in der A3 starten. Im Jumping des
Freitags hatten wir zwar die schnellste Zeit, aber leider ... eine Stange geht
immer! Samstag und Sonntag standen dann ganz unter dem Motto: have fun! Wir
mussten ja niemandem etwas beweisen. Und wenn man entspannt ist, läufts
auch! Am Samstag legt Smilla gleich einen nach. V0 im Jumping 3. Allerdings ...
nur Platz 4. Aber ich habe mich selten so über einen 4. Platz gefreut wie da! So
kann es in der 3 gerne weitergehen.